Moderne Hypnose

                     Medizinische & klinische Hypnotherapie                                                   in der Hypnosepraxis in Wien

 

 

„Hypnose hilft auch dann, wenn alles andere versagt“

Dr. James Braid, Manchester, 1853

„ ... ein biologischer Plan von großartigen Dimensionen

... ist in unsere Gene eingebaut..." 

(Pearce, 1981, S. 92)

 

Der Ausdruck HYPNOSE leitet sich aus dem griechischen hypnos (Ὕπνος, Schlaf) ab und wurde von dem Schotten James Braid verbreitet.

 Als Ergebnis seiner Beobachtungen änderte James Braid kurz vor seinem Tod seine Meinung hierüber. 
Er sah Hypnose zu diesem Zeitpunkt als „Konzentration der Aufmerksamkeit und Erhöhung der Einbildungskraft“.
 Deshalb wollte er den Begriff Hypnose durch die Bezeichnung 

Monoideismus ersetzen.

 


Monoideismus stammt ebenso aus dem Griechischen (monoeides = einförmig, von einerlei Art).
 Da die Bezeichnung Hypnose sich zu diesem Zeitpunkt schon weitestgehend etabliert hatte, wurde sie jedoch beibehalten.

Noch immer gibt es im Bereich der Psychotherapie keine Methode, auf die mit so vielen Vorurteilen und Mythen reagiert wird, wie auf Hypnose und Hypnotherapie. Der Begriff Hypnose lässt sich an vieles denken: an Macht, Geheimnisse, magische Heilungen, Kontrollverlust. Viele dieser weitverbreiteten Vorstellungen sind leider irreführend.

Die hypnotische Beziehung zwischen Hypnotiseur und Patient steht im Mittelpunkt und die Hypnose ist ein Prozess, in dem die Ideen ausgetauscht werden und die Einzigartigkeit einer Person auf vielen Ebenen gewürdigt werden kann.

 

„Nach herkömmlichem Verständnis gilt Hypnose als soziale Interaktion zwischen zwei Personen in den Rollen von Hypnotiseur und Patient. Diese Interaktion zielt darauf ab, im Patienten einen besonderen „Trance“-zustand zu erzeugen. In diesem Zustand unterscheiden sich Verhalten und Erleben des Patienten, so die Annahme, von dem Verhalten und Erleben, das für seinen oder ihren Wachzustand charakteristisch ist.“ (S.Gilligan)

 

Hypnose ohne Worte

Das Simpson Protokoll ermöglicht tiefgreifende gewünschte Veränderungen bereits

in EINER Sitzung

 

 

Hypnotic Body Mission

Medizinische Hypnose einmal anders: Aktivierung der Selbstheilung durch gezielte Körperreisen.

 

 

Innovative Methoden

Die Messung der HRV stellt ein Maß für die Anpassungsfähigkeit des Organismus bei Belastung dar.

 

 

Das Grundprinzip hypnotischer Arbeit ist die störende Verhaltensweise und Erlebnisse loszuwerden und eigene Fähigkeiten und Ressourcen konstruktiv so zu gestalten, dass diese zu Verbesserung Ihres Wohlbefindens führen können, um einen neuen Bezugsrahmen für die eigenen Wahrnehmungen und die Interpretationen von Erlebnissen zu finden und dementsprechend eigenes Denken und Handeln neu aufzubauen.

 

Unsere Reaktion auf Situationen oder Ereignisse ist im ersten Schritt oft reflexartig – also unbewusst. Das Unbewusste wird unter Hypnose erreicht und es kann autonom und fruchtbar wirksam sein. Unser Unterbewusstsein ist nicht wirklich schlauer als wir. Es ist direkter und hat einen riesigen Speicher zur Verfügung.

 

Eine weitere  Eigenschaften unseres Unterbewusstsein ist seine Fähigkeit, seine Bewertungen auf sehr viel mehr Ereignisse und Erlebnisse zu stützen als das Bewusstsein, und auch seine Sichtweisen einfacher verändern können. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir unserem Unterbewusstsein einfach sagen können, was es tun soll und was nicht, oder gar was ideal wäre.

 

Eine Möglichkeit, die Veränderungen zu veranlassen, besteht aber immer, und die Arbeit verläuft  viel direkter und viel effizienter als mit dem Wachbewusstsein. Die harten Blockaden und Ballasten liegen selbstverständlich in Unterbewusstsein, dort lassen sie sich auch auflösen. Auf eine ganz einfache Formel gebracht, könnte man das ganzes Verfahren als eine Verhandlung mit dem Unterbewusstsein definieren.

 

Der Vorteil der Hypnose liegt von allem darin, dass in Trance das Bewusstsein umgangen werden kann. Störende Bewertungen, Blockaden, Ängste und Gewohnheiten können während der Therapie vom Veränderungsprozess abgetrennt werden. Auf diesem Weg wird sich eine Veränderung einstellen, ohne alle Hindernisse des Bewusstseins vorher abzuklären und abbauen zu müssen, was zwar auch kein Fehler wäre, jedoch sehr zeitaufwändig. Außerdem kann unter Hypnose eine weitgehend störungsfreie Kommunikation mit dem Unterbewusstsein stattfinden, ohne eine direkte Konfrontation des Patienten mit seinen Blockaden.

 

Neuigkeiten

INFOABEND 

Thema : "Das Simpson Protokoll - Hypnose ohne Worte*"

 

und mehr...

 

INNOVATIONEN:

clue medical als Indikator der Effektivität der Hypnose 

 

 

und mehr...

 

Telefonische Anmeldung zu einem  Vorgesprächstermin  - 30 min/60,0 € :

 +43 1 9423146   

Hypnosepraxis Dr. Marina Groiss

ePaper
Hypnose ist so alt wie die Menschheit.

der Ausdruck HYPNOSE ...

Google+